Gore

ist der englische Begriff für geronnenes Blut und bezeichnet außerdem ein Filmgenre. Im Gegensatz zu Splatter-Movies stehen dabei nicht der Gewaltakt, sondern die Verletzungen im Fokus und werden sehr detaillliert dargestellt. Bei Angel Beats wird jedoch genau darauf verzichtet: Es fließt zwar viel Blut, aber die dazugehörigen Wunden werden nie gezeigt und ihr könnt nur die roten …

Weiterlesen

Götter der vier Himmelsrichtungen

Die japanischen Götter der vier Himmelsrichtungen, die hiesigen Manga-Fans bereits aus diversen Titeln bekannt sind und die in Gate eine eigene Interpretation erfahren, gehen ursprünglich auf die sogenannten Chinesischen Sternenkonstellationen zurück. Nach dieser astronomischen Einteilung gibt es die „28 Wohnsitze“, von denen jeweils sieben zu vier verschiedenen Symbolen gehören, die wiederum die vier Himmelsrichtungen darstellen. Der …

Weiterlesen

Göttliche Komödie

Die Göttliche Komödie (OT: Divina Commedia) ist das bekannteste und bedeutendste Werk des italienischen Dichters Dante Alighieri (1265-1321). Darin schildert der Autor seine fi ktive Reise durch die Reiche des Jenseits, namentlich die Hölle (Inferno), das Fegefeuer (Purgatorio) und das Paradies (Paradiso). Auf seiner Reise wird er zudem von verschiedenen …

Weiterlesen

Gouache

ist eine Maltechnik mit deckenden und halb deckenden wasserlöslichen Farben, die sich aus kreidigen Pigmenten und dem Bindemittel Gummi arabicum zusammensetzen – in früheren Epochen wurde anstelle des Letzteren tierischer Hautleim verwendet. Gouache- Farben sind besonders pigmentdicht und haben deshalb eine hohe Leuchtkraft und Lichtbeständigkeit. Wegen seiner stark deckenden Natur arbeitet man bei Gouache üblicherweise von …

Weiterlesen

Goza-bune

Ein Goza-bune ist ein elegantes Paradeschiff, das vor allem die Feudalherren benutzten, um auf Flüssen oder über das Meer zu reisen. Sie wurden auch im Rahmen von Anlässen wie dem Kangen-sai-Festival benutzt, das als Inspiration für Hiroyuki Okiuras Anime-Movie Ein Brief an Momo diente.  

Weiterlesen

Grappler

Der englische Begriff Grappler leitet sich von Grappling ab: Damit werden verschiedene Kampfsporttechniken bezeichnet, mit denen man seinen Gegner in eine unvorteilhafte Position zu zwingen versucht, um ihn schließlich zur Aufgabe zu zwingen. Als grundlegendes Element vieler Martial-Arts-Stile beinhalten sie Hebel, Würfe und diverse Haltegriffe. In der TV-Serie Baki the Grappler muss sich der Titelheld in …

Weiterlesen

Gravure

Gravure ist ein Wasei-eigo, ein aus Japan stammendes pseudoenglisches Wort. Es ist dem englischen Wort Rotogravure entlehnt, der Bezeichnung eines Tiefdruckverfahrens, das etwa bei der Herstellung von hochauflagigen Magazinen und Katalogen angewendet wird. Der Begriff Gravure lässt sich ungefähr mit dem Wort Pin-up vergleichen. Die Models, die sich in Hochglanzmagazinen beispielsweise in Badekleidung oder Unterwäsche in …

Weiterlesen

Gravure Idol

Die in Welcome to Irabu‘s office : ) auftretende Yumi Sugimoto ist eines der wenigen Gravure Idols, das den Sprung auf die Leinwand geschafft haben. Per Definition handelt es sich bei einem solchen Idol um Fotomodelle: „Gravure“ kommt von dem englischen Ausdruck eines Druckverfahrens für Hochglanzmagazine. Gravure Idols posieren für gewöhnlich nicht nackt, geizen aber auch …

Weiterlesen

Grinden

Grinden (von engl. „to grind“, dt.: „abschleifen, schleifen“) bezeichnet im Gamer-Jargon Spielabläufe, die mehrfach wiederholt werden müssen, um im Spiel weiterzukommen und daher auf Dauer monoton wirken können. Dazu gehört etwa das Sammeln von Erfahrungspunkten durch das Besiegen von generischen Gegnern. Auch die Abenteurer in Danmachi – Is It Wrong …

Weiterlesen

Groomer

Groomer (vom Englischen „to groom“, dt.: pflegen) ist die englische Bezeichnung für einen Hunde- und/oder Katzenfriseur, der sich auch hierzulande immer weiter verbreitet. Zu den Tätigkeiten des Groomers gehört vor allem das Scheren, Trimmen und Schneiden des Fells, wodurch das Wohlbefinden und die Gesundheit des Tieres gefördert werden soll. In …

Weiterlesen